Forum-Navigation
  • Dieses Thema hat 1 Antwort und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Monaten, 4 Wochen von Mag. This post has been viewed 122 times Dr. This post has been viewed 122 times Karin Beringer, MSc. This post has been viewed 122 times
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2789
    Hannilein
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben!

    Mein Partner und ich haben derzeit ein Problem. Er ist, überhaupt wenn Alkohol im Spiel ist, sehr „touchy“ und legt gerne die Arme um seine weiblichen/männlichen Freundinnen und Freunde, verteilt Bussis auf die Wange und hat auch einer Freundin von im einen Pohauer gegeben. Am Anfang war ich da selbst chillig und touchy aber mit der Zeit wurde das für mich immer belastender und ich wurde zur richtigen eifersüchtigen Furie. Was für mich irgendwie belastend ist, das er in der Beziehung eigentlich nicht so liebesbedürftig wie zum Beispiel ich. Ich hab ihn auch darauf angesprochen und er meinte, er weiß selbst nicht wieso er sich bei mir nicht so verhält zumindest nicht MEHR. Er meinte auch oft, das er das Gefühl hat, ich wäre nur auf Sex aus wenn wir kuscheln oder schmusen. Am Anfang war er schon sehr kuschelbedürftig aber seit unseren ganzen Streitereien hat sich das alles ziemlich gelegt. In der Öffentlichkeit ist er fast kaum Berührungsfreudig 😅.

    Was mich jetzt so stutzig macht, is das er es peinlich findet wenn zwei verliebte so aufdringlich herumknutschen, aber wenn er einer Bekannten ein küsschen auf die Wangen gibt nicht?! Das passt für mich nicht zusammen. Auch das er anscheinend (überhaupt unter Alkoholeinfluss) touchy ist aber ansonsten nicht so extrem? Unter Alkohol verhalte ich mich eher distanziert.

    Er hat mir auch erklärt das in seinem „Freundeskreis“ das als normal angesehen wurde wenn man im Rausch sich eben ein Wangenküsschen gab oder am Hintern gehauen wurde (Mädels und Jungs) aber es alle belächelten wenn man mit der Freundin verliebt herumknutschte – hat ihm das vielleicht geprägt?

    Ich war wegen dem schon so weit die Beziehung auf Pause oder Eis zu legen, weil mich das sehr belastet.

    #2793
    Mag. Dr. Karin Beringer, MSc
    Moderator

    Vielen Dank für die Frage!
    Ich verstehe gut, dass dies eine belastende Situation ist. Also ich habe den Eindruck, dass sich dein Freund sehr grenzwertig verhält. Die Frage ist auch, ob seine weiblichen Freundinnen es so angenehm finden, von ihm „begrapscht“ zu werden. Anscheinend setzt ihm niemand Grenzen. Er bringt sowohl dich als auch die anderen Frauen in eine unmögliche Situation. Dass dieses Verhalten unter Alkoholeinfluss mehr wird, ist nicht weiter verwunderlich, da Alkohol die Hemmschwelle herabsetzt. Ich denke, du solltest ein ernsthaftes Gespräch mit ihm führen und klarstellen, dass er sexuelle Handlungen bei anderen Frauen setzt und nachher so tut, als wäre nichts dabei. Dieses Verhalten ist dir gegenüber sehr provokant und entwertend, wenn nicht sogar gemein. Dass du wütend wirst, ist nachvollziehbar und eine Reaktion auf seine Provokation. Unabhängig, ob du in dieser Beziehung bleibst oder nicht, ist es wichtig, dass du den Fehler nicht bei dir suchst und von dir selbst eine Toleranz für seine „touchy Art“ verlangst, selbst wenn dir das alles gegen den Strich geht.

    Ich wünsche dir alles Gute und liebe Grüße

    Falls du unter dieser Situation sehr leiden solltest und keinen Ausweg siehst, solltest du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und dir Unterstützung suchen!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.